iTOP - Introductory

Workshop

iTOP - Introductory

Samstag, 29. Februar 2020
09:00 - 17:00
KOSMOS Zürich
6 Fortbildungs-stunden

Individuell trainierte orale Prophylaxe

Die Vermeidung von Schäden und Erkrankungen am Weich- und Hartgewebe hat oberste Priorität in der individuell trainierten oralen Propyhlaxe (iTOP). Die Individuell Trainierte Orale Prophylaxe vermittelt Methoden für die Kommunikation und den Einsatz von Mundhygienemitteln auf der Basis der Individualprophylaxe und des mechanischen Biofilmmanagements. Der Effekt von iTOP ist, dass die Menschen mit viel Freude und grösserem Erfolg die häusliche Mundhygiene durchführen.

Details für Fortbildung

Nummer / Name Fortbildung

340: iTOP - Introductory

Hinweis

Die neuen Ansätze und Techniken richten sich bewusst an alle Dentalprofis. Empfohlen wird die Teilnahme als Team.

Gesponsert durch

Curaden AG

Datum / Zeit / Ort

KOSMOS Zürich

Samstag, 29. Februar 2020
09:00 - 17:00
Lagerstrasse 104
Raum Orbit
CH-8004 - Zürich

Empfohlen für

ZahnärztInnen, DentalhygienikerInnen, Praxisteam, ProphylaxeassistentInnen, DentalassistentInnen, Studenten

Durchführung

Die Durchführung der Fortbildung ist noch nicht bestätigt. Die Fortbildung findet statt, wenn sich mindestens 4 Personen angemeldet haben.

Aktuell sind 0 von maximal 18 Plätzen besetzt.

Gebühr

CHF 300.-

Inklusiv

Zertifikat, Mittagessen und Pausenerfrischung

  • Catherine Schubert

    Catherine Schubert

    iTOP Referentin

    Dentalhygienikerin

  • Judith Weiss

    Judith Weiss

    iTOP Referentin

    Dentalhygienikerin

  • Edith Maurer

    Edith Maurer

    iTOP Referentin

    Dentalhygienikerin HF

  • Dr.med.dent. Franka Baranovic Huber

    Dr.med.dent. Franka Baranovic Huber

    iTOP Referentin

    Zahnärztin

Ihr Programm

  • Theoretische Einführung und praktische Demonstration der Individualprophylaxe
  • Real existierende Prophylaxe
  • Wie Prophylaxe auch funktionieren könnte
  • Drei einfache Kriterien
  • Freude am Zähneputzen für Sie, Ihre Familie und Ihre Patienten
  • Patientenorientierte Anwendungsmethoden
  • Demonstration des individuellen Prophylaxe-Coachings mit der Methode "Touch to Teach" und neuen Techniken
  • Fachdiskussionen rund um das Thema akzeptabler, effizienter und atraumatischer Prophylaxe